Rewind (Teil 1 / Timelapse)


Jetzt habe ich im letzten Post von einem Neuanfang geredet und möchte doch erstmal zurückblicken auf das was vorher war. Soll doch jemand sagen, ich wäre nicht authentisch.

Nun ja, jedenfalls hatte alles September 2014 angefangen, als ich meine erste richtige Kamera (eine Panasonic Lumix G6) bekommen habe. Gleich losgelegt waren die ersten Resultate sehr amateurhaft.

Vor dem Fenster fand dann eine Belagerung durch meine Kamera samt Stativ statt. Ohne viel an den Einstellungen zu verändern habe ich erstmal die integirerte Intervallaufnahme getestet. Das Ergebnis war dann ein Video in 4:3 mit weißem Wolkenhimmel, angeschnittenem Fenstereinlass und dem unspannenstem Motiv, das einem über den Weg laufen kann. Das Steigerungspotenzial war damit wenigstens enorm.

Beim Motiv für meine 2. Timelapse musste dann ein anderes Fenster herhalten. Wobei bei diesem Versuch kein anschneidender Rahmen im Bild war. Jedoch habe ich immer noch in 4:3 gefilmt. Die Wolkenbewegung ist aber sichtbarer. Wenigstens etwas.

Hier (*Klick mich*) und hier (*Klick mich auch*) könnt ihr euch die Videos auf YouTube anschauen. Oder ihr klickt die Einzelbilder an. Schreibt mir was ihr von diesen künstlerischen Meisterwerken haltet. Über konstruktive Kritik und Feedback freue ich mich immer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s