Fototagebuch Malta – St. Julians Bay und Paceville bei Nacht (Teil 1/Fotoserie)


Heute beginnt das neue Fototagebuch, diesmal mit Malta. Ich habe früher schon meine Timelapsevideos von Malta veröffentlicht. Wer sich dafür interessiert findet diese hier: https://superlapsedeluxe.wordpress.com/2015/08/08/        timelapsetagebuch-malta-zusammenschnitt/

Diesmal werde ich aus Zeitgründen chronologisch abweichen, da bei mir heute das Studium angefangen hat und ich somit wenig Zeit hatte für die anderen Tage (an denen ich viel mehr Fotos gemacht hatte) passende rauszusuchen.

Der 1. Teil dreht sich um die Nachtaufnahmen aus der Umgebung unseres Hotels in Malta, welches im Stadtteil St. Julians Bay zu finden war. Malta besitzt ein sehr „ausgeprägtes“ Nachtleben, da es wirklich an jeder Ecke ein Restaurant, Bar oder ähnliches gibt. Dabei wird es (mal abgesehen vom Clubviertel) aber nie wirklich laut so wie man es aus Großstädten kennt.

Das Clubviertel in Paceville, war als ich es besuchte (muss so gegen 10 Uhr abends gewesen sein) noch relativ leer und dort konnte ich auch eine meiner besten Timelapseaufnahme bis dato drehen. Ein paar deutsche Jugendliche haben zwar vor der Linse rumgehampelt, in der fertigen Aufnahme ist dies aber nicht mehr zu erkennen, weil es einfach zu kurz war.

Ich versuche jetzt einen Veröffentlichungsrhythmus alle 2 Tage (unter der Woche) einzuhalten. Könnte aber sein, dass mir da mein Studium einen Strich durch die Rechnung macht, aber ich bin zuversichtlich. Bis dahin.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Fototagebuch Malta – St. Julians Bay und Paceville bei Nacht (Teil 1/Fotoserie)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s